Das nächste Seminar zur "Arbeitssicherheit" findet vom 11. bis 13. November 2019 in Bad Münder statt und steht unter dem thematischen Schwerpunkt "Persönliche Schutzausrüstung (PSA)".

 

     

 

Das Thema „Arbeitssicherheit“ ist ein fester Bestandteil der Ausbildung am Studienseminar Hildesheim LbS.

Die seminardidaktische Entwicklung des Themas "Arbeitssicherheit in der Ausbildung von Lehrkräften im Vorbereitungsdienst" geht von der Überlegung aus, dass viele Arbeitsabläufe in den am Studienseminar Hildesheim LbS vertretenen Fachrichtungen Unfallgefahren und das Risiko bergen, an einer Berufskrankheit zu erkranken. Die Verantwortung für die Prävention am Arbeitsplatz in der Ausbildungsfirma tragen die Ausbildenden. Darüber hinaus besteht Konsens, dass im dualen System der Berufsausbildung auch die Berufsschule eine hohe Mitverantwortung für die Erziehung zum sicheren Verhalten trägt. Damit ist das Thema auch ein zentrales Anliegen in der Ausbildung von Lehrkräften. Dies spiegelt u. a. ein entsprechender Beschluss der KMK aus dem Jahr 1993 wieder, der fordert, dass alle Referendarinnen und Referendare mit Arbeitssicherheit als Element des Unterrichts vertraut zu machen sind.

Zum Ausbildungskonzept der Fachrichtungen Bautechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung, Holztechnik, Metalltechnik sowie Agrarwissenschaften gehören am Studienseminar Hildesheim LbS daher jährlich stattfindende mehrtägige Tagungen zur Sicherheit am Arbeitsplatz.

Eckpunkte des Konzepts der Tagungen zur Arbeitssicherheit

  • Tagungsziel sind die Entwicklung und die Ausarbeitung von Unterrichtskonzepten, deren Schwerpunkt Aspekte der Arbeitssicherheit bilden.
  • Den didaktisch-methodischer Rahmen bildet ein problem- und handlungsorientierter Ansatz der Seminardidaktik. Die Teilnehmenden gestalten ein Thema des Berufsschulunterrichts in der betreffenden Fachrichtung unter besonderer Berücksichtigung der Arbeitssicherheit, eingebettet in eine Lernsituation.
  • Die didaktische Erschließung der Sicherheitsprobleme am Arbeitsplatz geht in bestimmten Bereichen über den Rahmen der Fachrichtung hinaus und legt Verknüpfungen mit verschiedenen Unterrichtsfächern nahe (z. B. Biologie, Deutsch, Politik, Religion). In unserem Tagungskonzept wird daher ein fächerverbindendes Modell am Beispiel des Unterrichtsfaches Politik entwickelt.
  • Fachvorträge zu Fragen der Berufsgenossenschaft als Institution, der Psychologie der Arbeitssicherheit und der Arbeitsmedizin ergänzen den fachlichen Rahmen der Erarbeitung.
  • Die Nachbereitung im Studienseminar dient der Klärung ergänzender Fragen und der Vorstellung der Ergebnisse im Rahmen der Seminargemeinschaft.
   

 

Das Tagungsprogramm wurde in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Nordwestdeutschland der gewerblichen Berufsgenossenschaften und den zuständigen Berufsgenossenschaften entwickelt. Die zuständigen Berufsgenossenschaften fördern diese Tagungen, die auch von der BG finanziert werden, durch Einladungen in ihre Schulungsstätten. Darüber hinaus bieten sie bieten umfangreiche Literatur und im Unterricht einsetzbare Materialien an.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die langjährige, konstruktive Zusammenarbeit!

 

Verantwortlich für die Koordinierung des Aufgabenbereichs "Arbeitssicherheit" am Studienseminar Hildesheim LbS ist Heike Antonia Fleck (Fachleiterin für besondere Aufgaben)