Christian Senft

 

Fachseminargestaltung

Wir wollen dem Doppelauftrag Erziehung zum Sport und Erziehung durch Sport als Beitrag des ganzheitlichen Bildungs- und Erziehungsauftrags nachgehen. Grundlegende didaktische Grundsätze sind dabei:

  • Mehrperspektivität
  • Kompetenz- und Handlungsorientierung
  • Bewegungsvollzug
  • Berufs- und Lebensweltbezug
  • Kooperation und Schulentwicklung
  • Toleranz
  • Umwelt
  • Digitale Medien

 

Seminarcurriculum

Ziel der fachdidaktischen Arbeit im Fachseminar Sport ist eine Auseinandersetzung mit dem kompetenz- und handlungsorientierten Sportunterricht (Probleme, Methoden, Struktur, Ziele, Bewertung). Daraus ergeben sich folgende mögliche Aufgaben:

  • Inhalte aus curricularen Vorgaben identifizieren
  • Bedingungsfeld analysieren
  • Literaturstellen aus Fachbüchern, Fachzeitschriften und dem Internet recherchieren
  • Unterrichtsziele und Intentionen ableiten
  • Inhalte didaktisch reduzieren
  • Lernsituationen und Sequenzierungen von Lernsituationen konzipieren
  • Lernprozesse initiieren
  • Kompetenzen im Umgang mit Inhalten und Wissen entwickeln
  • Handlungsergebnisse erstellen
  • Arbeitsprozesse reflektieren

Hinzu kommt die Berücksichtigung didaktisch-methodischer Aspekte verschiedener Bewegungsfelder/Lernfelder/Kompetenzbereiche im Rahmen der Sequenzierung von Lernsituationen bis hin zur Entwicklung der einzelnen Sportstunde. Zu berücksichtigen sind:

  • Strukturierung im Rahmen einer vollständigen Handlung
  • Sicherheit
  • Aufwärmen und Ausklang
  • Organisation und Aufbau
  • Aktionsformen
  • Methodik des Lehrens von Spielen
  • Medieneinsatz
  • Umgang mit Unterrichtsstörungen
  • Methodische Grundformen – Methodenwahl
  • Regeln und Rituale
  • Leistungsbewertung

Sportunterricht als Medium für

  • soziales Lernen, Inklusion, Integration erschließen
  • eine Gesundheitserziehung und Prävention begründen

Wünsche und Probleme der LiV:

  • eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten innerhalb der Bewegungsfelder erlernen, verbessern und die Eigenrealisation überprüfen
  • im Rahmen von Prüfungsvorbereitung: schriftliche Hausarbeit, Prüfungsunterricht und mündliche Prüfung thematisieren

Exkursionen vorbereiten, durchführen und auswerten (z. B.):

  • Alpiner Skilauf (Bewegungsfeld: Bewegen auf rollenden und gleitentenden Geräten); Zillertal/Österreich
  • Wasserski/Wakeboard (Bewegungsfeld: Schwimmen, Tauchen, Wasserspringen): Blauer See/Hannover, Salzgittersee, Wasserskianlage Salzgitter
  • Abenteuer- und Erlebnispädagogik (Bewegungsfeld: weitere): Harzdrenalin (Ziplining, Wallrunning, Gigaswing, …) oder Flattach/Kärnten (Canyoning, Rafting, Mountainbiking, Hochseilgarten, Felsklettern, Raggaschlucht-Wanderung)
  • Kanufahrt (Bewegungsfeld: Schwimmen, Tauchen, Wasserspringen): Weser/Bodenwerder
  • Windsurfen/Segeln (Bewegungsfeld: Bewegen auf rollenden und gleitenden Geräten): Mardorf/Steinhuder Meer

Blockveranstaltungen vorbereiten, durchführen und auswerten (z. B.):

  • Trampolin (Bewegungsfeld: Turnen und Bewegungskünste): Superfly Hannover
  • Le Parkour oder Tricking (Bewegungsfeld: Turnen und Bewegungskünste): ParkourOne Hildesheim, Eintracht Hildesheim
  • Orientierungslauf und Geocaching (Bewegungsfeld: Laufen, Springen, Werfen): Universität Hildesheim
  • Klettern (Bewegungsfeld: weitere): hiclimp DAV-Kletterzentrum oder Universität Hannover
  • Drachenboot (Bewegungsfeld: Bewegen auf rollenden und gleitenden Geräten): Weser/Kanu-Club Hameln, Maschsee/Drachenbootverein Hannover
  • Wildwasserkanu (Bewegungsfeld: Bewegen auf rollenden und gleitenden Geräten): Landesstützpunkt für Schulen, Hohnsensee Hildesheim
  • Rettungsschwimmen (Bewegungsfeld: Schwimmen, Tauchen, Wasserspringen): Schwimmhalle Himmelstür, DLRG Bezirksgruppe Hildesheim