... aber nicht über ein Studium für das Lehramt an berufsbildenden Schulen.

Dann habe Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, als Quereinsteiger*in in den Niedersächsischen Schuldienst an einer berufsbildenden Schule eingestellt zu werden.

 

 

Einen ersten Überblick über Ihre Möglichkeiten erhalten Sie mithilfe des Tools "Schritt für Schritt in den Niedersächsischen Schuldienst", das das Niedersächsische Kultusministerium zur Verfügung stellt.

 

 

 Grundsätzlich lassen sich zwei Wege für Quereinsteiger*innen in den Schuldienst unterscheiden:

  • der Quereinstieg in den Vorbereitungsdienst mit abschließender Staatsprüfung
  • der direkte Quereinstieg an einer berufsbildenden Schule mit berufsbegleitdenden pädagogisch-didaktischen Qualifierungsmaßnahmen

 

Am Studienseminar Hildesheim haben Sie die Möglichkeit sowohl der Ausbildung im Vorbereitungsdienst als auch der berufsbegleitenden pädagogisch-didaktischen Qualifizierung.

Wir empfehlen Ihnen die Ausbildung im Vorbereitungsdienst! Diese bietet Ihnen, im Vergleich zur berufsbegleitenden Qualifizierung, deutlich bessere Möglichkeiten sich als Lehrer*in zu professionalisieren - und unter Umständen auch die besseren Voraussetzungen für Aufstiegschancen im Schuldienst.

 

 

Der Quereinstieg in den Vorbereitungsdienst:

Zuständig für das Bewerbungs-, Auswahl- und Einstellungsverfahren ist das Regionale Landesamt für Schule und Bildung Braunschweig. Für das Lehramt an berufsbildenden Schulen erfolgt die Einstellung in den Vorbereitungsdienst jeweils zum 01. Mai und zum 01. November des Jahres.

Die Bewerbung um Zulassung zum Vorbereitungsdienst erfolgt über das Portal "zulaonline".

Auf der zugehörigen Internetseite finden Sie Informationen zu

  • den aktuellen Einstellungsterminen und Bewerbungsfristen,
  • dem Bewerbungs- und Zulassungsverfahren,
  • den für Rückfragen zur Einstellung in den Vorbereitungsdienst - und speziell zum Quereinstieg - zur Verfügung stehenden Ansprechpartner*innen der Niedersächsischen Landesschulbehörde.

Einen ersten Überblick gibt Ihnen das jeweils aktuelle  Merkblatt "Einstellung in den Vorbereitungsdienst für das Lehramt an berufsbildenden Schulen im Rahmen des Quereinstiegs ".

Und wie geht es weiter? - Informationen zu dieser Frage finden Sie HIER.

 

 

Der direkte Quereinstieg an einer berufsbildenden Schule:

Sofern niedersächsische Schulen keine ausgebildeten Lehrkräfte zur Besetzung einer Stelle finden, können auch Bewerberinnen und Bewerber als Quereinsteiger*innen eingestellt werden. 

Voraussetzung für die Einstellung an einer berufsbildenden Schule in Niedersachsen im Rahmen des direkten Quereinstiegs ist die erfolgreiche Auswahl auf eine an der Schule ausgeschriebene Stelle. Stellenausschreibungen und Bewerbungen erfolgen über das Portal EIS-Online-BBS.

Informationen zu den Voraussetzungen für einen direkten Quereinstieg finden Sie auf den Seiten des Niedersächsischen Kultusministeriums und der Regionalen Landesämter für Schule und Bildung. Wir haben HIER einige hilfreiche Links für Sie zusammengestellt.

Nach der Einstellung in den Schuldienst meldet "Ihre Schule" Sie an einem Studienseminar zu den verpflichtenden pädagogisch-didaktischen Qualifizierungsmaßnahmen an.

 

 

Informationen zu weitern Möglichkeiten der Einstellung in den Schuldienst und zur Anerkennung von außerhalb Deutschlands erworbenen Lehramtsausbildungen finden Sie ebenfalls auf den Seiten des Niedersächsichen Kultusministeriums.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.