Besuchen Sie uns und lernen Sie uns kennen

Wir freuen uns, regelmäßig Studierende und andere Interessierte bei uns im Seminar begrüßen zu können.

Nutzen Sie unser Angebot für einen "Schnuppertag", und gewinnen Sie einen persönlichen Eindruck von unserer Arbeit. Führen Sie Gespräche mit Referendar*innen und Ausbildenden, nehmen Sie an Seminarveranstaltungen teil und informieren Sie sich über unser Ausbildungsangebot.

Informieren Sie sich über Ihre Ausbildung

Wenn Sie Lehrerin oder Lehrer an berufsbildenden Schulen werden möchten, haben Sie im Anschluss an Ihr Studium verschiedene Möglichkeiten der weiteren Ausbildung bzw. Qualifizierung.

Wir informieren Sie auf diesen Seiten über unsere Ausbildungsangebote für Absolvent*innen mit einem Lehramtsstudium und für Absolvent*innen mit einem anderen Hochschulabschluss ("Quereinsteiger*innen").

Gemeinsam mit unseren Partnern ausbilden

Wir kooperieren in vielfältiger Weise mit berufsbildenden Schulen, Studienseminaren, Universitäten und weiteren Partnern.

Besonderes Anliegen ist es uns, Kolleg*innen zu unterstützen, die als Fachlehrkräfte oder Mentor*innen junge Lehrkräfte ausbilden und begleiten. Wir informieren Sie hier über unsere Kooperationsangebote und stellen Materialien zum Download bereit.

"Lehrer/in sein, heißt Position beziehen! - zwischen Haltung und Zurückhaltung" unter diesem Motto haben sich alle Lehrkräfte, die am Studienseminar Hildesheim LbS ausgebildet werden, im Rahmen von zwei Veranstaltungen am 28. Nov. und 05. Dez. mit Fragen ihres Erziehungs- und Bildungsauftrags auseinandergesetzt

Ausgangspunkt war die Frage: "Wie sicher fühle ich mich in meinem Unterricht, wenn ich meine Meinung zu gesellschafts-politischen Fragen äußern soll?"

Ein erster Erfahrungsaustausch unter den jungen Kolleginnen und Kollegen verdeutlichte, wie häufig und auf wie vielfältige Weise bereits Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst mit Situationen konfrontiert sind, in denen sie im Unterricht gefordert sind, "Positon zu beziehen" und dies auf Basis einer reflektierten Berufsrolle.

In Kleingruppen haben sich die Teilnehmer/innen zunächst mit folgenden Fragen befasst:

1. Wo ist das „Neutralitätsgebot“ in meinem Unterricht relevant?
2. Wie gehen ich in meinem Unterricht mit dem „Neutralitätsgebot“ um?
3. Welcher Handlungsbedarf besteht bzgl. der Positionierung im Unterricht als Lehrer/-in?

Eigene Praxiserfahrungen und Handlungsstrategien wurden auf Basis der rechtlichen Rahmenbedingungen für das Handeln von Lehrerinnen und Lehrern kritisch reflektiert. Bezugspunkte hierfür sind:
  • das Grundgesetz (GG)
  • Grundlagen des Beamtenrechts (BeamtStG, NBG)
  • das Niedersächsische Schulgesetz (NSchG)
  • sowie der "Beutelsbacher Konsens".
Der formulierte Handlungsbedarf für eine fundierte Positionierung von Lehrerinnen und Lehrern im eigenen Unterricht gestaltet sich vielfältig und spricht unterschiedliche Adressaten und Handlungsebenen an. Neben der eigenen Verantwortlichkeit der einzelnen Lehrkraft z. B.:
  
  • den kollegialen Austausch und die Unterstützung durch Kolleginnen und Kollegen
  • die Arbeit in multiprofessionellen Teams
  • Offenheit, Respekt, Sensibilität im Umgang, die auch im Schulklima und dem Leitbild der Schule verankert sind
  • den Rückhalt durch die Schulleitung sowie die Schulbehörden
  • die Notwendigkeit von Fortbildungen, um Rechtssicherheit im Handeln und einen sensiblen, kompetenten Umgang mit Meinungsvielfalt zu stärken.

 

 

Fachkompetent begleitet wurde der Diskurs von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Fachseminars Politik und Ausbildenden des Studienseminars Hildesheim LbS.

 

Besonderer Dank gilt Birgit Baumeister-Schwab und Heike Antonia Fleck für die Vorbereitung und Organisation der Veranstaltung sowie Astrid Döring und Frank Blechinger für die Unterstützung bei der Umsetzung.Wir teilen das Konzept der Veranstaltung gerne mit interessierten Kolleginnen und Kollegen. Ansprechpartner hierfür sind:
Birgit Baumeister-Schwab (Fachleiterin für Politik)
Heike Antonia Fleck (Fachleiterin für besondere Aufgaben)
Anke Lüth (Seminarleiterin).

 

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer formulierten abschließend ihre "Botschaft der Veranstaltung".

AKTUELLES UND TERMINE

Sommerferien:
04. Juli bis 14. August 2019
Sie erreichen uns während der Sommerferien i. d. R.
von 08:00 bis 13:00 Uhr.


"Treffen der Fachlehrkräfte"
für den Ausbildungsjahrgang
Mai 2019:

Montag, 26. August 2019
von 14:00 bis ca. 17:00 Uhr
(Wir bitten um Rückmeldung zur Teilnahme bis zum
14. August 2019.)


"Forum gemeinsam ausbilden":
Montag, 02. Dezember 2019
(Anmeldungen sind ab Ende
August 2019 möglich.)


Wir bilden demnächst auch in der beruflichen Fachrichtung SOZIALPÄDAGOGIK aus.
Für die Mitwirkung bei der Ausbildung von Lehrkräften im Vorbereitungsdienst wird am Studienseminar Hildesheim in diesem Zusammenhang eine ausbildungserfahrene Fachlehrkraft gesucht.
Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit der Seminarleiterin in Verbindung.

Hier finden Sie ältere Beiträge

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok