Die Teilnehmer*innen des "Agrar-Seminar" machten sich auf den Weg in den Norden, um dem Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen einen Besuch abzustatten.

Das Bildungszentrum ist eine Einrichtung für die überbetriebliche Ausbildung von Landwirten im Bereich "Tier", schwerpunktmäßig Rind und Schwein. Alle Auszubildenden im Beruf Landwirt/in in Niedersachsen nehmen dort an mehrtägigen Lehrgängen, beispielsweise zu den Themenbereichen Schweine- oder Rinderhaltung, teil.

Als Referendar*innen der Fachrichtung Agrarwissenschaften haben wir uns vor Ort über die Inhalte und Abläufe dieser überbetrieblichen Ausbildung informiert. Herr Benito Weise (zuständig für die Koordination der überbetrieblichen Ausbildung) hat sich freundlicherweise den ganzen Tag Zeit für uns genommen, um uns die Lehrgänge in den verschiedenen Schwerpunkten und Vertiefungen vorzustellen. Auch hatten wir Gelegenheit, die verschiedenen Stallungen, besonders unter dem Aspekt Tierwohl, zu besichtigt und den Tagesablauf der Auszubildenden bei den Wochenlehrgängen kennen zu lernen. Dazu konnten wir auch den Ausbilder*innen und Schüler*innen über die Schulter schauen.

Die Erfahrungen dieser Exkursion werden uns dabei unterstützen, die landwirtschaftliche Praxis noch optimaler und schülerorientierter in den Unterricht einzubinden und "Theorie" und "Praxis" miteinander zu verknüpfen.