Nach einer digitalen Einführung am 24. September 2020 durch Frau Höxtermann, einer Mitarbeiterin der Gedenkstätte, besuchte das Fachseminar Politik am 01. Oktober 2020 im Rahmen des Arbeitsprojektes Gedenkstättenpädagogik das ehemalige Konzentrationslager Bergen-Belsen. Zunächst wurde die Gruppe von dem Historiker Herrn Dr. Reinicke über das weitläufige Außengelände der Gedenkstätte geführt, welches uns alle ganz andachtsvoll werden ließ. Im Anschluss hatten die Teilnehmer*innen noch ein wenig Zeit, die Dauerausstellung der Gedenkstätte zu besuchen. In dem 1500m² großen, über zwei Stockwerke erbauten Dokumentationszentrum werden Textdokumente, Videointerviews, Erinnerungsberichte, Tagebücher, Fotografien sowie Fundstücke mithilfe unterschiedlicher Medien ausgestellt.

Im Mittelpunkt dieser Exkursion stand die Frage, wie Gedenkstättenpädagogik sinnvoll in den Politikunterricht integriert werden kann. Die angehenden Lehrkräfte kamen zu dem Ergebnis, dass ein Besuch einer Gedenkstätte nur dann lernwirksam in den Unterricht integriert werden kann, wenn dieser angemessen und intensiv vorbereitet sowie nachbereitet wird. Eine gute Vorbereitung zeichnet sich jedoch nach Aussagen der Mitarbeiter*innen der Gedenkstätte nicht dadurch aus, dass die Schüler*innen die Geschichte des Lagers auswendig wiedergeben können. Vielmehr geht es darum, dass den Schüler*innen bewusst gemacht wird, was an diesem Ort geschehen ist. Dabei ist es zielführend, dass sich die Schüler*innen aktiv mit den einzelnen Themenbereichen Kriegsgefangenenlager, Konzentrationslager und Displaced Persons Camp auseinandersetzen. Die Gedenkstätte bietet hierfür verschiedene Bildungsmodelle an. Die Lerngruppen können an Tagesprogrammen oder auch mehrtägigen Programmen teilnehmen, um sich intensiv mit der Gedenkstätte auseinanderzusetzen.

Im Anschluss an den Besuch der Gedenkstätte reflektierte die Seminargruppe den Besuch bei einem gemeinsamen Abendessen und ließ die ergreifenden Eindrücke des Tages Revue passieren.

Das Politikseminar wünscht allen Kolleginnen und Kollegen schon einmal schöne Herbstferien und steht für Fragen und Ideen bezüglich eines Gedenkstättenbesuches in anderen Fachbereichen gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen unter https://bergen-belsen.stiftung-ng.de/de/

Text: Simon Stricker